Näher ran an Paul Klee

25. Juli 2016

Heimatforscher Otto Bürger ging mit Siebtklässlern die Wege des Künstlers in Schleißheim nach

DMPaulKlee 1

Auf den Spuren von Paul Klee nähern sich die Siebtklässler der Realschule immer weiter ihrer großen Aufgabe, einen Paul-Klee-Raum in der Flugwerft des Deutschen Museums zu gestalten. Im Projekt "Tourismus dahoam" des Tourismusvereins malen

die Kinder der Klasse 7d des Kunstzweiges an der Therese-Giehse-Realschule in Unterschleißheim einen Raum im historischen Turm der Flugwerft zum Gedenken an den weltberühmten Künstler aus, der exakt vor 100 Jahren seinen Militärdienst im Weltkrieg an der Werft ableistete.

Nach einer Einführung zu Leben und Werk Paul Klees ging es nun mit Heimatforscher Otto Bürger auf wortwörtliche Spurensuche. Die Schüler gingen genau die Wege, die Klee wohl von seiner Soldatenbude an der Dachauer Straße vor einem Jahrhundert in die Werft marschiert ist. Am Uhrturm des Wilhelmshofes zeigte Bürger die Zeichnung, die im Werk Klees von diesem Türmchen erhalten ist.

Im Deutschen Museum skizzierte der Experte die historischen Zusammenhänge und wie der Flugplatz zu Klees Zeiten aussah. Wo heute die gläsernen Museumshallen stehen, da war 1916 die Reparaturwerkstatt, in der Klee Kriegsflugzeuge bemalte. Auch die Einflüsse, die sowohl die Luftfahrttechnik anno 1916 als auch vielleicht die Tarnbemusterung, die der Gefreite auszuführen hatte, auf Klees Werk ausübten, wurden aufgezeigt.

Die Kinder fertigten in der Flugwerft noch eigene Skizzen von den alten Maschinen an, die dann im Unterricht des Kunstzweiges nachbearbeitet wurden. Höhepunkt des Projektes, das sich durch das ganze Schuljahr ziehen wird, ist das Ausmalen des Raumes, der vom Deutschen Museum dann in der Gestaltung der Kinder dauerhaft als Erinnerungsraum genutzt werden wird.

DMPaulKlee 2

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.