Eindringliches Bekenntnis zum „Schleißheimer Advent“

03. Februar 2020

Hauptversammlung des Vereins „Tourismus Schleißheim“ in der historischen Flugwerft

Die Zukunft des „Schleißheimer Advents“ stand im Mittelpunkt der Hauptversammlung des Tourismusvereins Schleißheim am Mittwoch in der historischen Flugwerft. Der beliebte Adventsmarkt des Vereins an historischen Stätten in Schleißheim war 2019 ausgefallen, weil die Organisationsaufgaben die ehrenamtliche Ausrichtung überfordert hatten. Jahreshauptversammlung 2020 1Die Mitgliederversammlung legte nun ein eindrucksvolles Bekenntnis für die Fortführung des „Schleißheimer Advents“ als Gemeinschaftsprojekt der Schleißheimer Vereine unter Regie des Tourismusvereins ab.

Der gleich im ersten Vereinsjahr maßgeblich vom Vorsitzenden Gerhart Maier initiierte Adventsmarkt sei „das Herzstück des Vereins“, sagte Vorstandsmitglied Ingrid Lindbüchl in der Darstellung der Situation. Er verwirkliche alle Ziele und Ansätze des Vereins in Reinform: „Dass die Schleißheimer Bürger ihre Kräfte bündeln, um unsere Kulturschätze attraktiv zu vermitteln, und dabei entsteht ein schönes Erlebnis und sogar noch Wertschöpfung“.

Die knapp 40 Teilnehmer der Hauptversammlung, darunter einige Gemeinderäte und diverse Vereinsvertreter, bekannten sich in teils emotionalen Beiträgen eindringlich zum „Schleißheimer Advent“ in der gewohnten Form. Die meisten Verkaufsstände werden von Schleißheimer Vereinen bestückt, das reichhaltige Veranstaltungsprogramm wird ebenfalls überwiegend von örtlichen Akteuren gestaltet.

Weiterlesen

Fitness für Körper, Geist und Seele

27. Januar 2020

Im „medi fitness“ von Flo Wirth ist seit 20 Jahren Entschleunigung und ein ganzheitlicher Ansatz das Prinzip für Wohlbefinden statt Übungspflicht. medifitness

Das Ziel der sportlichen Übungseinheiten wird hier nicht in Kilojoule bemessen, in gelaufenen Kilometern oder gestemmten Kilos, nicht in Zahlen und nicht in Messwerten. Ein Besuch im „medi fitness“ war dann gelungen, findet Studioleiter Florian Wirth, „wenn man heimgeht mit dem Gefühl: Ach, war das schön heute!“

Trotz Laufbändern, Spinningrädern, Hanteln oder Trizepsmaschinen auf 750 Quadratmetern versteht sich das „medi fitness“ nicht wirklich als Fitnessstudio. „Studio für Sport und Gesundheit“ lautet der Untertitel und die Gesundheit darin wird hier ganzheitlich gesehen: Körper, Seele und Geist, „alle drei kann man hier benutzen“, sagt Wirth.

Der Parkettboden ist stellenweise mit wohnzimmergerechten Teppichen belegt, die Wand hinter den Laufbändern ist vollgestellt mit einem Bücherregal. Am Tresen vor der gemütlichen Sitzecke brüht „der Flo“ den Cappuccino nach dem Training in einer italienischen Kaffeemaschine aus den 1960er Jahren. Zwischen Berufsalltag und Haushalt soll ein Abstecher ins „medi fitness“, so der Chef, „das kleine Achtel Lorbeerblatt“ eines runden Tages sein. 

Weiterlesen

Geradewegs in die Luft

23. Juli 2019

Der Start 1967 muss ein Spektakel gewesen sein. Die „Do 31“ ist eines jener riesigen Monumente, vor denen der Laie auch heute noch staunt, wie so ein Gigant überhaupt fliegen kann. Aber das 21 Tonnen schwere Flugzeug mit Transportkapazität für einen Dreitonner-Lkw nutzte zum Start nicht mal aerodynamische Effekte. Als Senkrechtstarter wurde sie von zehn Triebwerken von ihrem Standplatz geradewegs in die Luft gedrückt. Senkrechtstarter

Das Modell aus den Oberpfaffenhofener Dornier-Werken ist damit die Apotheose des Senkrechtstartflugs. Sein Prototyp „E-3“ lieferte mit 65 Senkrechtstarts und 77 Senkrechtlandungen den Nachweis, dass die Technik auch auf Transportflugzeuge dieser Dimension anwendbar ist. Gleichzeitig aber zeigte der Flieger auch durch seinen Treibstoffverbrauch und die Lärmentwicklung die Grenzen der Methode auf.

Über 20 Jahre stand die „Dornier Do 31 E-3“ als Blickfang vor dem Deutschen Museum auf der Münchner Museumsinsel, 1995 kam sie nach Schleißheim, wo sie als eines der ersten Objekte in der Schauwerkstatt der damals noch jungen Museumsdependance wieder hergerichtet wurde. Vor wenigen Wochen nun ist die Schau der Senkrechtstarter hier komplettiert worden: Die Flugwerft Schleißheim dokumentiert nun als einziger Ausstellungsort das komplette deutsche Senkrechtstartflugprogramm.

Weiterlesen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.